Streamen auf Twitch: Schritt-für-Schritt Anleitung für Anfänger

Blog header

Wenn du dich für Videospiele und Livestreams interessierst, hast du wahrscheinlich schon von Twitch gehört. Twitch wurde 2011 gegründet und 2014 von Amazon gekauft. Die Plattform hatte im März 2020 durchschnittlich 1,4 Millionen gleichzeitige Zuschauer sowie 3,8 Millionen Streams allein im Februar.

Twitch ist im Streaming Bereich so führend, auch wenn YouTube, Facebook und Mixer langsam aufholen. Twitch ist eine Gaming-Plattform. In diesem Artikel werden wir dir erklären, wie du auf Twitch mit deinen Streams loslegen kannst. Aber bevor wir auf die Einzelheiten der Funktionsweise eingehen, hier noch ein paar interssante Statistiken:

  • Laut Twitch hatte die Plattform in den ersten vier Monaten des Jahres 2020 einen Anteil von 65 % der Watchtime (3,1 Milliarden) und 72 % der gestreamten Stunden (121,4 Millionen) gegen andere Gaming-Streams Konkurrenten.
  • Rund 23 % des Twitch-Desktop-Traffics stammen aus den USA.
  • 65% aller Twitch-Nutzer sind männlich.
  • Der Umsatz von Twitch im Jahre 2019 wird auf 1,54 Milliarden US-Dollar geschätzt, davon entstanden 300 Millionen US-Dollar durch Werbung.
  • In den ersten Tagen der Coronavirus-Pandemie verzeichnete Twitch einen Zuwachs an Zuschauern, wobei die durchschnittlichen gleichzeitigen Zuschauer im März im Vergleich zum Vorjahr um 12 % anstiegen – der größte Anstieg im Jahresvergleich seit August 2019.
  • Das Durchschnittsalter der Nutzer auf Twitch beträgt 21 Jahre, wobei 55 % der Nutzer zwischen 18 und 34 Jahre alt sind, während die anderen 45 % 13 bis 17-Jährige und Personen über 35 sind.

Aber lass dich nicht vom Altersdurchschnitt abschrecken. Auch wenn du kein Millennial oder Centennial bist, wirst du auch auf Twitch deinen Platz finden. Wenn das interessant für dich klingt und wenn du bereit bist, in die Twitch-Welt einzusteigen, beginnen wir nun mit den Grundlagen: Das Erstellen eines Kontos.

1- Erstelle dein Twitch Konto

Lass und bei Null beginnen: Das Konto kannst du auf Twitch entweder am Computer oder über die App erstellen, die du natürlich zuerst herunterladen musst.

Bei der Erstellung des Kontos musst du dich auch für einen Benutzernamen und einen Anzeigenamen entscheiden. Unter anderem kannst du auch ein Profilbild hochladen und eine Profilbeschreibung hinzufügen.

2- Auswahl der richtigen Software

Um mit der Übertragung auf Twitch zu beginnen, musst du dich entscheiden, welche Software du für die Übertragung verwenden möchtest. Twitch Studio (Twitchs eigene Broadcasting-App), OBS Project und XSplit sind einige der bekanntesten und relativ einfach zu bedienen. Wir empfehlen wir dir, mit diesen zu beginnen und sich dann nach und nach für andere Programme mit mehr Funktionen zu entscheiden.

3- Die benötigte Ausrüstung

Auch wenn Twitch eh noch keine 4k-Videoübertragungen unterstützt, solltest du dich nicht einfach mit dem Billigsten zufrieden geben. Um zu streamen benötigst du entweder einen Computer, eine Konsole oder ein Smartphone. Computer sind hier die beste Wahl, da diese eine größere Vielfalt an Hardware verwenden können und dank der frei wählbaren Übertragungssoftware tolle Funktionen wie Szenen und Overlays integrieren können. Grundsätzlich kannst du mit jedem Computer streamen, aber denke daran, du bei komplexeren, rechenintensiven Spielen auch eine bessere Systemleistung benötigst.

Wenn du einen ausreichend starken Computer hast, überprüfe, ob deine Internetverbindung auch stabil ist. Desweiteren benötigst du noch ein ein Mikrofon und eine Kamera. Besonderer Wert wird auf das Mikrofon gelegt, da Audioqualität und Kommentar sehr wichtig sind. Falls du noch mehr mit deinen Zuschauern interagieren möchtest, solltest du über eine Webcam verfügen. Ein cooles Set mit Beleuchtung und einem Greenscreen wird dich wie ein Twitch-Profi aussehen lassen.

 

4- Auf die Plätze, fertig, Übertragung starten!

Nachdem du dein Konto erstellt sowie alle Geräte verbunden hast, ist es an der Zeit, mit der Übertragung zu beginnen. Aber nicht so schnell! Zuerst musst du dir darüber im Klaren sein, worum es in deinem Livestream gehen soll, da es bei Twitch nicht nur um Videospiele geht. League of Legends und Fortnite sind die beiden meistgesehenen Kategorien. Auf Platz 3 kommt die Kategorie „Just Chatting“, die nichts mit Spielen zu tun hat. Eine weitere beliebte Kategorie ist “ASMR”. Wie du siehst, gibt es eine große Auswahl. Entscheide dich für ein Thema, für welches du dich wirklich interessierst. Es könnte eine Weile dauern, bis du dir auf auf Twitch eine Community aufgebaut hast. Mit anderen Worten: Die Behandlung deines Themas muss dir Spaß machen.

Wenn du einen Computer verwendest, beginnst du mit der Installation und Einrichtung deiner Software. Je nachdem welche du verwendest, kannst du es automatisch oder manuell einrichten. Zudem musst du deine Audio- und Videoquelle bestimmen sowie Bilder hinzufügen. Wenn du von einer Konsole wie PS4 oder Xbox streamen möchtest, musst du diese auch mit deinemTwitch-Konto verbinden. Wenn du dich für dein Smartphone entscheidest, musst du nur die Twitch-App herunterladen und kannst direkt live gehen.

 

5- Die Musik

Wir empfehlen dir, auf Twitch Musik zu verwenden, da du damit sehr gut gewisse Stimmungen schaffen kannst und gleichzeitig dafür sorgst, dass deine Zuschauer am Ball bleiben. Achte darauf, dass die Musik die du verwendest, GEMA-frei ist. Denn selbst wenn die Musik nur im Hintergrund läuft, kann Twitch deinen Account sperren, wenn du die Urheberrechtsrichtlinien missachtest.

Achte darauf, dass die Musik zu dem Thema passt, welches du für deinen Kanal ausgewählt hast. Du kanst dir unsere GEMA-freie Musikbibliothek mal anschauen. Hier findest du garantiert die richtige Musik für deinen Stream. Sieh dir unsere flexiblen Lizensierungsoptionen an: Wir haben für alles die passende Lösung!

Ein paar weitere Tipps:

  • Sei konsequent: Durch regelmäßiges Streamen kannst du dir schneller eine Community aufbauen.
  • Nutze soziale Medien, um mit deinem Publikum auch außerhalb von Twitch in Kontakt zu bleiben.
  • Sprich mit anderen Streamern und versuche, ein Netzwerk aufzubauen.
  • Sei deinen Zuschauern dankbar. Denke daran sie zu begrüßen und sprich live mit ihnen.
  • Später kannst du die Multi-Stream Funktion verwenden, um auf mehreren Plattformen gleichzeitig zu streamen.

Jetzt kannst du mit dem Streaming auf Twitch loslegen. Wenn du einen Kanal hast, kannst du dich unserem Partnerprogramm beitreten. Dadurch erhältst du einen Rabattcode für deine Follower sowie Zugriff auf alle unsere GEMA-freien Musik- und Soundeffekte!